Weg
About Mademoiselle-Chaos' Mind







Geiz ist geil oder mehr als ein Vierzigstel Aufmerksamkeit

Wir sind in einer Zeit berufstätig, in der es nicht mehr darauf ankommt einen meisterlich geschreinterten, schön mit geschnitzen Verzierungen geschmückten Tisch her zu stellen.

Wir leben auch nicht mehr in einer Zeit, in der man in einen Laden geht und etwas sucht und einem gleich ein netter, gut informierter Verkäufer, mit einem ernsthaft erfreuten Lächeln entgegen kommt.

Wir leben eben nicht mehr in einer Welt in der es auf emotionale und ausgebildete Qulitäten ankommt.

"Geiz ist geil" ist die Devise.

Meiner Meinung nach ist das scheinbar eine Lebenseinstellung, die nicht nur auf unser Konsumverhalten gemünst ist.

Nehmen wir das Beispiel Beziehung. Die allgemeine Beziehung wird mehr und mehr zum Wegwerfartikel. Ist der Akku leer, wird er nicht wieder aufgeladen, sondern man schmeißt alles zusammen in den Müll- Es gibt ja genug Nachschub. Der läuft nicht nur frei in der Stadt herum, sondern wird uns auch im Fernsehen bei Bauer sucht Frau, Herzblatt, und wie viele Couple-Shows es sonst noch gibt, versprochen.

Natürlich kann man auch alles was das Herz oder vielleicht auch ehrlichwerweise doch nur der Unterleib begehrt, im Internet finden, ganz anonym, ohne jegliche Verpflichtung und Qualität, eben portionierte Zuneigung to go, und wenn sie leer ist- Weg damit!

Ein weiterer Teilaspekt, der auch von unserer "Geiz ist geil"-Philosophie geprägt ist, ist die Bildung. "Mehr Bildung für unsere armen, dummen Kinder", schreit die Politik. Allerdings frage ich mich, wie hoch die Qualität der Erziehung einer/ eines Eineuro- Jobbers/ Jobberin ist, die in einem Kindergarten eingesetzt wird. Und wie viel lernt ein Jugendlicher in einer Klasse mit 39 weiteren Kindern?- Mit meinem mathematisch begrenzten Wissen kann ich sagen, dass jedes Kind ein Vierzigstel Lehreraufmerksamkeit in dieser Klasse bekommt.

Und mal ganz im ernst, reicht ein Vierzigstel Aufmerksamkeit, um ein Problem, oder eine Nachfrage zu klären? Oder reicht es, damit der Lehrer feststellen kann, dass es dem Schüler oder der Schülerin privat nicht gut geht und kann er ihm/ ihr denn auch helfen, wenn er es denn bemerken sollte oder wird man dann den anderen 39 Kindern nicht mehr gerecht?!

Ich habe viele Fragen in den Raum gestellt, die ich mir alle selbst beantwortet habe und es ist eine traurige Bilanz.

 

Ich verbleibe mit bestem Gruß

Mademoiselle-Chaos

 

5.12.08 21:57
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Navigation


Page
Startseite
Archiv
Abonnieren
Kontakt
Gästebuch

Me
Talking about...
It's me
Angel
In my heart
Tiny little friends
Poems

Links
Soulmate


Credits
designed by

Gratis bloggen bei
myblog.de